Installation/Bühnenbild zum Theaterstück "Futurama", KUNSTtransPORT, Innsbruck, Lienz, Hall in Tirol, Reutte, 2017

Kooperation mit Bertram Schrettl aka Bertram Schrecklich ( https://www.bertramschrecklich.eu )

Die beim Kunsttransport gezeigte Installation "Zuckerwatte" soll einerseits als eigenständiges Kunstwerk, andererseits als Bühne für futurama- Die Performance dienen. Die Farbgebung war der ebenso brillante wie einfache Einfall von meiner fünfjährigen Tochter Gloria, die auf die Frage, wie denn die Welt in 50 Jahren aussehen werde, meinte, dass sie rosa sei.

Der "rosaroten Brille" Glorias, also ihrem Optimismus, wollten Bertram und ich einen pessimistischen Blick in die Zukunft entgegenhalten, welcher ein atomares Unglück umfasst. Aufbauend auf dem übergeordneten Thema "Futurama", dem kreativen Einwurf Glorias und der apokalyptischen Zukunftsvision erarbeiteten wir den Roboter als zentrales Element unserer Installation/Bühnenbildes.

Sowohl der Roboter als auch die restlichen Objekte sind aus Gegenständen gefertigt, die in einem (Atomschutz-)Bunker - oder Keller - zu finden sein und im Falle eines apokalyptischen Unglücks zweckentfremdet und zu Gebrauchsgegenständen umfunktioniert werden könnten.

Die entstandenen Objekte dienen einerseits zum Zeitvertreib und andererseits als Notwendigkeit für die im Bunker lebenden bzw. vegetierenden fiktiven Personen. Die Farbe Rosa soll auf eine Utopie, die fiktive Apokalypse, auf eine Dystopie referieren. Durch die Verschmelzung dieser Motive bzw. Prophezeiungen treten Utopie und Dystopie in Dialog, wodurch wiederum binäre Denksysteme (gut/böse, Optimismus/Pessimismus) hinterfragt und letztlich dekonstruiert werden sollen.

Die Handlung des Theaterstücks (der Performance) orientierte sich an den Aufnahmen verschiedener Personen die ihre Zukunftwünsche und -visionen in die von uns gestalteten Wunschboxen die einige Wochen vor der Aufführung am Veranstaltungsort öffentlich platziert waren, deponierten.

Sie waren mit einem Telefonhörer und einer Festplatte ausgestattet, um die Wünsche zu speichern.

Zuckerwatte

gallery/21587194_1451449224922221_7725359742618026872_o
gallery/16300035_1241668372566975_6471890551646393422_o
gallery/17620528_1291487157585096_4132842195050722195_o
gallery/18279014_1331821446885000_5119286929663188145_o
gallery/18279031_1331821133551698_2990299843187580541_o(2)
gallery/18319122_1331821370218341_7167417025109348784_o
gallery/22291269_1467466216653855_8290825400657561182_o
gallery/18319269_1331821136885031_2420614875846229922_o
gallery/18278480_1331821213551690_7429111292186845017_o
gallery/18320566_1331821780218300_888463864539600280_o
gallery/18402171_1331821510218327_6374435418253517457_o
gallery/17545587_1288605177873294_4245702377418471270_o
gallery/18359070_1331821223551689_2558647120193315717_o